Pollen, Hausstaub, Tierhaare, Nahrungsmittel

ALLERGIE - WAS IST DAS?

Eine Allergie ist eine, von der Norm abweichende, Überreaktion des Körpers auf an sich harmlose Substanzen. Diese Stoffe – auch Allergene genannt – lösen nach dem Eindringen in den Körper im Immunsystem innerhalb kürzester Zeit eine heftige Reaktion aus. Wissenschaftler kennen mehr als 20.000 unterschiedliche Stoffe, die allergische Reaktionen auslösen können. Die häufigsten Allergene sind Baum- und Gräserpollen, Hausstaubmilben, Tierhaare und Schimmelpilzsporen.

Niesen, eine laufende oder verstopfte Nase, Hautjucken, rote, tränende und juckende Augen oder Ausschlag: Allergien zeigen sich mit unterschiedlichen Symptomen. Verhängnisvoll ist, dass jeder dritte Patient, dessen Heuschnupfen unbehandelt bleibt, später Asthma entwickelt. Umso schlimmer, dass laut Deutscher Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie nur jeder zweite Allergiker von seiner Erkrankung weiß.

Mehr erfahren:


> Hier erfahren Sie mehr über die allergologische Diagnostik

> Lernen Sie unsere Fachärzte kennen