Allergiebeschwerden lindern und heilen

INDIVIDUELLE THERAPIE

Den Auslöser zu meiden hilft am wirkungsvollsten gegen eine Allergie. Da das eigentliche Allergen immer nur einen winzigen Protein-Baustein z. B. des Pollenkornes oder des Tierhaares darstellt ist eine komplette Allergenvermeidung nicht möglich. Daher steht zunächst die medikamentöse antiallergische Therapie im Vordergrund der Behandlung. Hier werden sogenannte Antihistaminika als Tabletten, Augentropfen oder Nasenspray eingesetzt, um die Symptome einer Allergie zu lindern. Cortisonpräparate wirken entzündungshemmend, und unterdrücken so die allergische Reaktion. Als einzig kausale Behandlung steht die spezifische Immuntherapie (SIT) zur Verfügung. Sie kann auch ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung mit Einbeziehung der Lunge und damit verbundenen Asthma-Beschwerden verhindern. Ergänzend beraten wir die Betroffenen zur Allergieprävention, führen Patientenschulungen durch und ermöglichen alternative Behandlungsmethoden wie z. B. die Akupunktur. Unser ganzheitliches allergologisches Therapiekonzept entspricht den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) und des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (ÄDA).

Mehr erfahren:


> Erfahren Sie mehr über die spezifische Immuntherapie