Schnarchen

Gestörte Nachruhe: Das Schnarchen.

Unter dem Begriff „Schnarchen“ versteht man nächtliche Atemnebengeräusche eines Schlafenden, die in den oberen Luftwegen entstehen. Neben der hieraus resultierenden Störung der gemeinsamen Nachtruhe kann sich hinter dem Schnarchen jedoch auch eine ernstzunehmende Schlafstörung verstecken. Im Schlaf erschlafft die Muskulatur im Nasen- und Rachenraum, wodurch eine Enge entsteht, die wiederum die Strömungsgeschwindigkeit der Luft erhöht. Damit steigt die Sogwirkung auf den Rachenschlauch stark an. Das Zusammenspiel von Sog und erschlaffter Muskulatur kann bis zum Kollaps des Schlauches führen. Als Folge dieses Kollapses kommt es zu Atempausen, die bei längerem Bestehen zu ständiger Müdigkeit und einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen.

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

natürlich sind auch wir uns der Ernsthaftigkeit der aktuellen Gesundheitslage bewusst und haben in unserem HNO-Zentrum zusätzlich zu unseren hohen Hygienestandards verschärfte Schutzmaßnahmen ergriffen.

Wir sind weiterhin für Sie und Ihre Anliegen da. Sie können gerne wie gewohnt Termine in unserer Praxis vereinbaren – oder auch unseren neuen Service der Online-Beratung ausprobieren. Lassen Sie sich ganz bequem und vollkommen ohne Risiko von zu Hause aus in einer digitalen Sprechstunde beraten. Mehr Details hierzu erfahren Sie in unserem Newsbeitrag.

Sie möchten direkt Ihren Termin vereinbaren? Dann nutzen Sie gerne unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Wir wünschen Ihnen weiterhin beste Gesundheit!

OK