Schöne Nase ohne Operation – (k)eine gute Idee?

Zu groß, zu breit, zu unförmig: Viele Menschen stört es, wenn sich ihre Nase nicht harmonisch in ihr Gesicht einfügt. Nasenkorrekturen ohne OP werden zwar immer häufiger durchgeführt, sind aber nur in seltenen Fällen die richtige Wahl. Obwohl die Nase der Mittelpunkt des Gesichts ist, sollte sie auf keinen Fall hervorstechen. Idealerweise leitet sie den Blick zu Augen und Mund - zu den Partien also, die darüber entscheiden, ob wir ein Gesicht schön finden. Hat die Nase einen Formfehler, beispielsweise einen Höcker, bleibt der Blick an ihr hängen und ruft Irritation hervor. Dies führt bei Betroffenen oft zu dem Wunsch nach einer Nasenkorrektur, die in aller Regel chirurgisch erfolgt. Doch einige haben auch Angst vor einem chirurgischen Eingriff, und fragen stattdessen nach einer Korrektur durch Unterspritzung mittels Hyaluronsäure.

Doch nur in wenigen Fällen ist eine nicht-invasive Nasenkorrektur eine gute Alternative zur Operation. Dies gilt vor allem für die Höckernasen, die ein sehr tiefes Nasion (Nasenwurzel), also einen sehr tiefen Übergang zwischen Stirn und Nasenrücken haben, und für Sattelnasen, deren Nasenrücken eingesunken erscheint. Hier können Filler helfen, diesen Übergang auszugleichen bzw. den Nasenrücken anzuheben. Es ist aber zu beachten, dass der Körper Hyaluronsäure bereits nach einigen Monaten von selbst abbaut - dauerhafte Ergebnisse sind mit dieser Methode also nicht möglich. Außerdem lässt sich die Funktion der Nase mit der nicht-invasiven Nasenkorrektur nicht verbessern. Bei Höckernasen ohne tiefe Nasenwurzel resultiert meistens eine deutlich länger wirkende Nase. Das ist zwar wie vieles im Leben Geschmackssache, aber meist nicht das erstrebenswerteste Ergebnis. Die Operation stellt daher nach wie vor den Goldstandard dar, wenn das Aussehen der Nase verbessert werden soll.

Allerdings gehört eine Nasen-OP zu den anspruchsvollsten Eingriffen in der plastisch-ästhetischen Chirurgie. Daher ist es sinnvoll, einen Spezialisten mit viel Erfahrung aufzusuchen, der einen kompetent und umfassend beraten kann.