Untersuchungen der Nase

Rund um unser Riechorgan: Die Untersuchungen der Nase.

Ein gutes Riechvermögen und eine funktionierende Nasenatmung tragen in hohem Maße zu unserem Wohlbefinden und unserer Gesundheit bei. Die Nase hat die Aufgabe, die Luft beim Einatmen zu reinigen, zu erwärmen und zu befeuchten. Somit ist vor jeder Nasenoperation eine Untersuchung der Nase von außen und innen sowie der Funktionalität der Nase unverzichtbar. Sollte eine Behinderung der Nasenatmung vorliegen, so ist es wichtig, wann und auf welcher Seite sie beklagt wird. So kann z.B. eine Pollenallergie im Frühjahr und Sommer die Nasenschleimhäute anschwellen lassen und eine Atembehinderung verursachen. Eine (schmerzfreie) endoskopische Untersuchung der Nase gibt Auskunft über Verformungen der Nasenscheidewand, Schwellungen der Nasenmuscheln, satten oder dynamischen Einengungen im Naseneingangsbereich oder das Vorliegen von entzündlichen Veränderungen wie z.B. Nasenpolypen. Meist ist es sinnvoll, die endoskopische Untersuchung zu wiederholen, wenn die Schleimhaut durch Nasenspray abgeschwollen wurde.

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

natürlich sind auch wir uns der Ernsthaftigkeit der aktuellen Gesundheitslage bewusst und haben in unserem HNO-Zentrum zusätzlich zu unseren hohen Hygienestandards verschärfte Schutzmaßnahmen ergriffen.

Wir sind weiterhin für Sie und Ihre Anliegen da. Sie können gerne wie gewohnt Termine in unserer Praxis vereinbaren – oder auch unseren neuen Service der Online-Beratung ausprobieren. Lassen Sie sich ganz bequem und vollkommen ohne Risiko von zu Hause aus in einer digitalen Sprechstunde beraten. Mehr Details hierzu erfahren Sie in unserem Newsbeitrag.

Sie möchten direkt Ihren Termin vereinbaren? Dann nutzen Sie gerne unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Wir wünschen Ihnen weiterhin beste Gesundheit!

OK